Probleme-Wiederverwertung - Vermei.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Probleme-Wiederverwertung

Verborgene Unterseiten

Zwei wesentliche Probleme der Wiederverwertung      
         
Neben den schon angesprochenen Problemen (wie z. B. der schlechteren Qualität wiederverwerteter Stoffe) treten noch andere auf.      
         

  • Bei der Zwischenlagerung der Kunststoffabfälle beim Abfuhrunternehmen oder beim Verwertungsbetrieb besteht neben dem Problem des großen Platzbedarfes die Gefahr von Schwelbränden. Bei größeren Transportwegen zum nächsten Verwertungsbetrieb steigen - aufgrund des geringen Schüttgewichts und der schlechten Verdichtbarkeit - die Transportkosten überdurchschnittlich hoch an.      

         

  • Durch die schlechtere Qualität der wiederverwerteten Materialien entstehen minderwertige Produkte mit relativ geringer Haltbarkeit, sprich Lebensdauer. Parkbänke, andere Sitzmöbel, Einkaufsklappkisten und Nummernschildhalter (um nur einige zu nennen) landen schon bald als Sperrmüll in der Müllverbrennungsanlage. Den Beweis hierfür tritt der Landkreis Böblingen an, der landesweiter Spitzenreiter bei der Sperrmüllmenge ist!      

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü